Biographie

 

Anselmo Fox ist 1964 in Mendrisio/Tessin (Schweiz) geboren, lebt und arbeitet in Berlin und Lugano. Er studierte an der Hochschule für Kunst & Design Luzern, der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel und am kulturwissenschaftlichen Seminar der Humboldt Universität zu Berlin. Er hielt Vorträge und lehrte an verschiedenen Hochschulen.

Seit 1990 werden seine Arbeiten national und international durch zahlreiche Ausstellungen und Publikationen wahrgenommen. Anselmo Fox‘ Arbeiten sind plastischer Natur und durch das besondere Interesse des Künstlers für die (prägende) Spur und das Verfahren der Abformung rekursiv. Unter anderem verdeutlichen dies sein zeichnerisches Werk, sein Installationen wie auch seine plastischen Arbeiten.

Die Strahlkraft, mit der die klassische Skulptur arbeitet, konkretisiert und materialisiert sich bei Anselmo Fox‘ Arbeiten. Verwendete Materialien und Werkzeuge sind auf Übergriffigkeit und Kontamination des Raumes angelegt. Sie sind weniger Ausdruck eines allgemeinen Interesses für die Vielfalt der Medien, als vielmehr ‒ durch die Kulturtechniken und ihren selbstbeschreibenden, selbstbezeugenden und authentifikativen Schauplätzen ‒ Verweise auf das ursprüngliche Medium, den menschlichen Körper.
Anselmo Fox‘ Arbeiten lassen sich als transskulptural beschreiben. Plastiken werden hergestellt und Bildhauerei findet statt mit Mitteln, welche hinsichtlich der Gattung und Familie der Skulptur zunächst unspezifische Eigenschaften aufweisen (die physisch und nicht metaphysisch sind).

 

 

 

Lebenslauf | Ausstelungen | Bibliografie | Förderungen – Stipendienaufenthalte – Preise-Sammlungen