This post is also available in: English (Englisch)

portavoce











portavoce, 2000, lebensgross 0,5 mm dickes Kupferblech, Grünspan
Fotos: Anselmo Fox




This post is also available in: English (Englisch)

[…] soweit ich sehen kann, hat sich noch kein Künstler dem Mund von innen genähert. Erst Anselmo Fox versucht seit mehreren Jahren , die rätselhafte Schwelle zwischen Selbst und Welt aus einer geradezu unmöglichen Perspektive zu erkunden, indem er die Hohlräume, die von jedem Biss, Schrei oder Kuss geöffnet und wieder verschlossen werden, abformt und auf vielfältige Weise modelliert. [….] sie erinnern entfernt an exotische Blumen oder seltsam geformte Steine […..] . Und doch erscheint das ungestülpte Innere nicht nur ästhetisch reizvoll, sondern auch beunruhigend fremd – im Sinne von Freuds Analyse des „Unheimlichen“ , das stets auch das Heimliche, das Nächstliegende, das Geheimnis der letzten „Heimat“ im eigenen Körper, auszudrücken vermag.

Thomas Macho Berlin, 9. Mai 2000